Sommertheater Tiefurt
Pimpinone oder die ungleiche Heirat

Sommertheater Tiefurt

Pimpinone oder die ungleiche Heirat

Eine der beliebtesten Geschichten des musikalischen Lustspiels ist jenes: Ein junges, hübsches, intelligentes aber armes Mädchen umgarnt einen alten reichen Mann.

Sie bringt ihn dazu , ihr zu vertrauen, sie zu heiraten und setzt ihm schließlich Hörner auf.

Georg Philip Telemann komponierte dieses Meisterwerk 1725 ursprünglich als „lustiges Zwischenspiel“ im Rahmen der Händel-Oper „Tamerlano“.

Ausgestattet mit der heiteren Galanterie des Rokoko ist dieses meisterhafte Singspiel für Sopran und Bass wie geschaffen für die stimmungsvolle Sommerbühne des Tiefurter Parkes.

Harald Richter hat als Regisseur dieses wunderschöne Kleinod – ein Abend voller Poesie und Naturverbundenheit (Die Bilder vermitteln einen Eindruck.) – mit Interpreten des Tiefurter Barockensembles für die Premiere am Donnerstag, den 20. Juli 2017 inszeniert.

Umrahmt von der Kulisse des Tiefurter Parkes sowie gelegentlich von einer sehr munteren Schafherde, die sich vom Treiben auf der Bühne keineswegs stören ließ, ist dem Theatermann eine sehr herzerfrischende, mit leichter Hand inszenierte Premiere gelungen.

Nach beschwingter Premierenfeier ging es dann, beleuchtet durch Teelichter in OBI-Eimern, dem Park-Ausgang entgegen.

Mehr zum Regisseur findet man unter  www.richter-regie.de/vita.html.

Harald Richter ist Mitglied der Erfurter Apostelgemeinschaft.